Danke für die Unterstützung

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die letzten Tage waren für uns alle nicht ganz einfach.

 

Wir haben viel Neues kennengelernt, ausprobiert und dazugelernt, um die Herausforderungen zu meistern. Die Digitalisierung in den Schulen wurde auf einen Schlag vorangetrieben – wer hätte das gedacht.

 

Natürlich läuft nicht immer alles glatt. Wir sind alle (Eltern, Lehrer und Schüler) in dieser Situation Lernende und müssen uns erst neu an bestimmte Sachen herantasten. Wer hätte vor 2 Wochen geahnt, dass wir uns kurzfristig mit Videokonferenzen auseinandersetzen werden. Gemeinsames Handeln erleichtert aber die Arbeit jedes Einzelnen.

 

Ihnen, liebe Eltern, danke ich für ihr Engagement, die Situation zu Hause zu meistern.

Mir ist bewusst, dass viele Familien, die zu Hause arbeiten, nicht für jedes Kind einen Rechner besitzen und sich diesen jetzt teilen müssen. Andererseits gibt es alleinerziehende Mütter und Väter, die für uns ganztägig im Einsatz sind und dadurch erst spät abends ihren Kindern helfen können.

 

Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, danke ich für ihr Engagement, sich mit diesen neuen digitalen Herausforderungen von einem Tag auf den anderen zu befassen. Es spricht für ihre persönliche Berufsauffassung, dass das in vielen Fällen sehr gut gelingt. Immer mehr Ideen werden geboren, um den Schülern den zu vermittelnden Unterrichtsstoff auf eine ganz andere Art und Weise nahe zu bringen.

 

Und euch, liebe Schüler, danke ich dafür, dass ihr jetzt weitestgehend selbständig eure Aufgaben erledigt, auch wenn nicht immer jemand dahintersteht und kontrolliert.

 

Sicher läuft nicht immer alles optimal. Für den Einen sind es zu viele Aufgaben, für den Anderen zu wenige, der Eine braucht etwas länger, der Andere ist eben schneller fertig.

Glauben Sie mir, wir versuchen alle aus dieser Situation das Beste zu machen und ich verspreche Ihnen, dass keiner Nachteile daraus zieht.

 

Uwe Harzer

amt. Schulleiter

Erstell- / Änderungsdatum: 26.03.2020