Premiere "Corpus Delicti"

„Ein Mensch, der nicht nach Gesundheit strebt, wird nicht krank, sondern ist es schon."

Henrich Kramer

Was passiert, wenn Gesundheit zum obersten staatlichen Prinzip erklärt wird?

Diese Frage wird im Roman "Cor­pus De­lic­ti" von Julie Zeh thematisiert, welcher die Grundlage für das gleichnamige Theaterstück der Gruppe ArtShock bildet. Die Premiere, welche ein voller Erfolg war, fand am 13.09.2019 im Theater Variabel statt. Die herausragenden schauspielerischen Leistungen, wurden durch Musik und Lichteffekte untermalt, wodurch sich der Zuschauer fühlte als wäre er ein Teil des Stückes. Am Ende klatschte das Publikum voller Bewunderung für die Schauspieler und der Schulleiter sowie der Förderverein überreichten jedem eine Rose. Alles in allem war es eine mehr als gelungen Aufführung. Dafür möchte ich mich im Namen aller bei ArtShock und besonders bei Frau Freier bedanken.

Robin Hofmann 

Erstell- / Änderungsdatum: 24.09.2019